Mädchen sind schüchtern, still und leise. Jungs hingegen mutig, laut und stark.

Frauen lieben Shopping und Männer essen Fleisch. Überspitzte Klischees wie diese werden zwar mittlerweile oft mit einem Augenzwinkern transportiert, doch es gibt sie noch immer: starre Geschlechterrollen, genaue Vorstellungen davon, was angeblich (biologisch) weiblich und männlich ist.

Am Donnerstag den 9. Januar fand am VHG ein Workshop über Feminismus und gegen Sexismus statt, an dem über zwanzig interessierte Mädchen und ein Quotenjunge teilnahmen. Hier hatten wir die Möglichkeit, mehr über die Geschichte der Frauenrechtsbewegung und der immer noch aktuellen Diskriminierung zu erfahren. Geleitet wurde der Workshop von der sehr engagierten, ehemaligen Schülerin Evein Obulor, die uns diese Thematik voller Enthusiasmus nähergebracht hat. Es war sehr interessant, durch Diskussionen und Gruppenarbeiten mit verschiedenen Materialien wie Videos, Bücher, Gedichte und Zeitungsartikel Impulse aus unterschiedlichen feministischen Richtungen zu bekommen. Außerdem haben wir diverse Alltagssituationen gesammelt, in denen uns Sexismus begegnet, ob es nun in der Mode, in der Schule oder sogar Zuhause sei, gelernt sich niemals unterkriegen zu lassen und immer zu sich selbst zu stehen. Feminismus ist etwas, das wir alle brauchen, um uns frei entfalten und Gleichberechtigung leben zu können.

Aline Mercelat & Lena Glasbrenner.

 

Hier findet ihr ein paar Vorschläge für spannende Insta-Channels:
@ feminist
@littlefeministblog
@unwomen
@scheiderevoltee
@rupikaur
@marga_owski
@aufklo
@einhornperiod
@peopleiveloved
@jusmun
@itsfeminism
@werbrauchtfeminismus
@schooloffeminism