Ökonomisches Handeln ist wesentlicher Bestandteil unseres Zusammenlebens. Der Unterricht im Fach Wirtschaft und Recht befähigt die Schüler*innen als mündige Wirtschaftsbürger*innen in ihrem persönlichen Lebensumfeld selbstbestimmt ökonomisch zu handeln. Dazu erwerben die Schüler*innen Kompetenzen, mit denen sie aus der Perspektive eines Konsumenten, Arbeitnehmers, Unternehmers oder Staatsbürgers Problemstellungen kriterienorientiert analysieren, beurteilen und lösen können.

Wirtschaft und Recht

Am Valentin-Heider-Gymnasium hat man die Wahl, das Fach Wirtschaft und Recht regulär mit jeweils zwei Wochenstunden in der 10. und 11. Klassen zu besuchen oder den sogenannten Wirtschaftszweig zu belegen und somit das Fach Wirtschaft und Recht in Verbindung mit dem Fach Wirtschaftsinformatik von der 8. bis zur 11. Jahrgangsstufe mit deutlich mehr Wochenstunden zu vertiefen. Insbesondere in den Profilstunden können einzelne Themenbereiche zum Beispiel mit Projekten intensiv erarbeitet werden. Zudem wird den Schüler*innen des Wirtschaftszweigs der 11. Jahrgangsstufe ermöglicht, sich mit Wirtschaftsenglisch auseinanderzusetzen und sich in den Profilstunden auf eine freiwillige Wirtschaftsenglisch-Prüfung English for Business der London Chamber of Commerce and Industry (LCCI) vorzubereiten.

Nähere Informationen zum Wirtschaftszweig finden Sie hier.

 

Sprachliches und Sozialwissenschaftliches Gymnasium

Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium
 

Wirtschaft

& Recht

Wirtschaft

& Recht

Wirtschafts-

informatik

Profil

8

-

3

-

1

9

-

2

2

-

10

2

2

2

1

11

2

3

2

2

 

Betriebspraktikum in der 9. Jahrgangsstufe

Zum breit gefächerten Bildungsauftrag des Gymnasiums gehört es auch, konkrete Vorstellungen über die Arbeitswelt zu vermitteln und auf das Berufsleben vorzubereiten. Aus diesem Grund bietet das Valentin-Heider-Gymnasium allen Schüler*innen der 9. Jahrgangsstufe die Möglichkeit, ein Praktikum in Betrieben, Geschäften, Banken und Praxen Lindaus und Umgebung zu absolvieren.
Sowohl die wertvollen Erfahrungen in den selbst gewählten Praktikumsstellen als auch der begleitende Wirtschafts- und Recht- Unterricht und weitere Bausteine der beruflichen Orientierung – v.a. unter Mithilfe der Agentur für Arbeit – bahnen erste Schritte zur eigenen Berufswahl der Schüler*innen an.

Theorie in der Praxis erleben

Über die Schulpartnerschaften mit der Lindauer DORNIER GmbH und der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim hinaus, pflegt das Valentin-Heider-Gymnasium einen engen Kontakt zur BodenseeBank. Neben Bankerkundungen der Mittelstufe hatten dort Schüler*innen eines P-Seminars die einmalige Chance deren Generalversammlung aktiv mitzugestalten.

Zudem können Schüler*innen regelmäßig bei Betriebserkundungen einen Eindruck von innerbetrieblichen Abläufen, Fertigungsprozessen sowie von beruflichen Perspektiven gewinnen. Ziele der letzten Jahre waren z.B. Dethleffs Isny, MTU Friedrichshafen, DORNIER Lindau, MAN München und in Zusammenarbeit mit der Fachschaft Geographie Rapunzel Legau.

Um das Gelernte im Bereich der Rechtslehre eindrucksvoll zu erleben, besuchen die Schüler*innen der Mittelstufe stets öffentliche Verhandlungen des Amtsgerichts Lindau. Die Nachbereitung im Unterricht zeigt, dass diese Erfahrung nachhaltig beeindruckt und Interesse am Rechtssystem weckt.

In der Oberstufe wird regelmäßig ein P-Seminar Unternehmensgründung angeboten. Schüler*innen gründen ein reales Unternehmen ihrer Wahl, welches schließlich wieder aufgelöst wird. Eigenverantwortlich entscheidet das Team über sämtliche Abläufe, die typischerweise im Rahmen einer Unternehmensgründung anfallen. Mit dem Projekt „JUNIOR expert“ bietet das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. in Kooperation mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR GmbH einen hilfreichen Rahmen, praxisnah wirtschaftliche Zusammenhänge und Funktionsweisen kennen zu lernen.

Prämiertes P-Seminar Unternehmensgründung Dreimalgrün:

 

Wirtschaftsenglisch für die 10. Klasse

 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.