Seit Wochen fieberten wir schon dem Austausch entgegen – dann war es endlich soweit:

Wir - 36 Schüler des VHG - kamen am Montag, dem 25. März, nach einer zwölfstündigen Busfahrt pünktlich in Montpellier an. Wir wurden schon gespannt von unseren Gastfamilien erwartet und freudig begrüßt. Am nächsten Tag startete unser abwechslungsreiches Programm. Die Collège-Schüler verbrachten den Vormittag in der Schule ihrer Austauschpartner und besuchten dort verschiedene Unterrichtsstunden. Am Nachmittag machten sie eine Stadtführung in Montpellier und lernten dabei die vielen Sehenswürdigkeiten der Altstadt kennen. Besonders schön war der Blick vom Arc de Triomphe auf Montpellier bei strahlend blauem Himmel. Die Lycée-Schüler waren währenddessen mit ihren Austauschpartnern in Avignon und besichtigten mit Audioguides den Papstpalast und am Nachmittag den Pont du Gard, wo ein kräftiger Wind wehte. Am Mittwochvormittag genossen alle deutschen Schüler die Fahrt ans Meer. Bei bestem Wetter sammelten wir Muscheln und Steine und besuchten die Cathédrale de Maguelone. Am Mittwochnachmittag, der an französischen Schulen frei ist, gingen viele von uns mit ihren französischen Austauschpartnern zum Lasergame. Am Donnerstag erlebten die Collège-Schüler einen schönen Tag mit ihren Austauschpartnern in Nîmes und picknickten schließlich am Pont du Gard. Die Lycée-Schüler besuchten den Unterricht ihrer Austauschpartner und machten am Nachmittag eine Stadtrallye. Zur Belohnung gab es eine Runde Carambar. Am Freitag machten alle deutschen Schüler einen Tagesausflug in die Provence, wo sie die Ruine Beaux de Provence und die Carrières de Lumières besichtigten. In diesem Jahr werden bei einer Multivisionsshow Gemälde von Van Gogh in den Steinbruch projiziert. Das Wochenende verbrachte jeder in seiner Gastfamilie. Einige trafen sich mit anderen Austauschschülern und ihren Partnern am Strand. Am Montag fand noch ein letzter Ausflug nach Sète statt, der mit der Besichtigung des alten Fischerviertels Pointe Courte begann. Nachdem wir endlich eine funktionsfähige öffentliche Toilette gefunden hatten, konnte unsere Bootstour durch den Kanal ins Meer hinaus starten. Zu guter letzt fuhren wir noch auf den Mont St. Clair, von dem aus man einen schönen Ausblick auf die Stadt hat. Am Dienstag verabschiedeten wir uns in aller Frühe von unseren Gastfamilien, was vielen schwerfiel. Aber bald findet ja der Rückaustausch statt!

Muriel Raisch 8a, Elise Moll 8c, Emma Schweidler 8c

  • 01 France
  • 02 Collège
  • 03 Montpellier
  • 04 Montpellier
  • 05 Lycée
  • 06 Avignon
  • 07 Plage
  • 08 Nimes
  • 09 Nimes
  • 10 Pont du Gard Collège
  • 11 Baux-de-Provence
  • 11a Baux-de-Provencve
  • 12 Arles
  • 13 Sète
  • 14.  Sète